DGNB

DGNB Kriterium "Flächeninanspruchnahme"

Unser Ziel

Ziel ist die Verringerung der Inanspruchnahme von natürlichen Flächen für bauliche Nutzungen.

Das Kriterium bewertet die Flächeninanspruchnahme durch den Standort. Ziel ist die Verringerung der zusätzlichen Inanspruchnahme von Flächen für bauliche Nutzungen im Außenbereich und die Begrenzung der Bodenversiegelung.

Nutzen

Dadurch können folgende Vorteile für Unternehmen, Kommunen und/oder Nutzer erzielt werden: Es wird ein kommunaler Beitrag zur Erreichung nationaler Ziele im Bereich der Flächeninanspruchnahme geleistet. Die Zersiedlung und die damit verbundenen Folgen (Zerschneidung Biotope, Verkehrslärmbelästigungen, Infrastrukturfolgekosten) werden vermieden.

Indikatoren zur Bewertung

  1. Brachflächenanteil

  2. Flächeneinbindung

  3. Flächenbelastung

  4. Versiegelungsgrad

Anwendung

Passende Angebote in der DGNB Akademie

Das Kriterium wird in dem Seminar "Ökologie und Ökonomie in der Gebäudezertifizierung" thematisiert. Alle Seminartermine finden Sie hier.

Beitrag zu übergeordneten Nachhaltigkeitszielen

  

Quelle von „Sustainable Development Goals"-Logos: www.un.org/sustainabledevelopment/news/communications-material/

Weitere Informationen zum Beitrag zu übergeordneten Nachhaltigkeitszielen finden sie hier.


Die weiteren Kriterien des Themenfeldes "Ökologische Qualität":

 

Zurück zur Übersicht

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Ursula Schehrer
Senior Projektleiterin Quartiere
Telefon: +49 711 722322-77
u.schehrer at dgnb.de

Interner Bereich

Mitgliedern und Auditoren stehen alle Kriterien im internen Bereich zur Verfügung.

Login