DGNB
© CHRISTOPH KOHL ARCHITEKTEN UND STADTPLANER

Businessquartiere

Businessquartiere, in denen vorwiegend Gebäude für Dienstleistungen, Sondernutzungen (z.B. Kino) und wohnverträgliche Gewerbeformen angesiedelt sind, geraten zunehmend ins Blickfeld der Nachhaltigkeitsdebatte und in den Fokus kommunaler Strategien einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Hierbei greift die Gestaltung und Optimierung einzelner Gebäude für die Schaffung eines zukunftsfähigen Quartiers mit hoher Aufenthaltsqualität zu kurz. Städte mit Zukunft benötigen klimaneutrale Quartiere, die mehr sind als eine Summe ihrer Gebäude.

Neben Fragen des Klimaschutzes und der Klimaanpassung, nachhaltiger Mobilität etc. spielen für Businessquartiere ebenfalls die Vernetzung mit angrenzenden Quartieren, die Bildung von Synergien zwischen den Unternehmen und möglichst geschlossene Energie- und Stoffkreisläufe eine wichtige Rolle. Zudem sind Konzepte zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und zur Kinderbetreuung sowie Einkaufsmöglichkeiten für die Mitarbeiter ebenso relevant wie etwa die Themen Ökobilanz und Energietechnik. Das DGNB Nutzungsprofil für Businessquartiere unterstützt hier als Planungstool.

Merkmale nachhaltiger Businessquartiere

  • Beitrag zum Klimaschutz durch Reduzierung der Klimagase über den gesamten Lebenszyklus
  • Anpassung an den Klimawandel sowie Förderung der Biodiversität (z.B. Begrünung, Regenwassernutzung)
  • Etablierung von Stoffkreisläufen auf Quartiersebene (Circular Economy)
  • Förderung einer funktionalen Vielfalt
  • Hohe Aufenthaltsqualität
  • Schaffung von Mehrwerten für angrenzende Quartiere und darüber hinaus
  • Intensivere Nutzung der Freiflächen auch außerhalb Bürozeiten
  • Förderung der Gesundheit u.a. durch attraktive Fuß- und Radwege sowie geringe Lärm und Schadstoffemissionen
  • Maximale Nutzung erneuerbarer Energien am Standort
  • Nachhaltige Mobilitätsangebote
  • Ressourcen- und Kosteneinsparung durch den sinnvollen Einsatz von technischen Systemen (Smart Infrastructure)
  • Hohe Flexibilität der Baufelder, Gebäude und Freiräume an sich ändernde Anforderungen

Zielgruppe der Zertifizierung

Das Zertifikat richtet sich an Projektentwickler, Investoren sowie Kommunen bzw. die Wirtschaftsförderung dieser.

Vorteile einer Zertifizierung

  • Ganzheitliche Betrachtung aller relevanten Nachhaltigkeitsanforderungen
  • Transparente und unabhängige Qualitätsauszeichnung sowie -sicherung
  • Vermarktungs- und Finanzierungsvorteile
  • Imagebildung als attraktives und nachhaltiges Quartier
  • Kommunikation des Projekts in der Öffentlichkeit
  • Reduzierter Aufwand bei der DGNB Gebäudezertifizierung durch die Anrechenbarkeit von Nachweisen aus der Quartierszertifizierung
  • Internationale Anwendbarkeit und Vergleichbarkeit
  • Hohe Wertstabilität
  • Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen

Abgrenzung zu anderen Nutzungsprofilen

Der Fokus des Nutzungsprofils liegt auf gemischt genutzten Quartieren mit Schwerpunkt Dienstleistung.

IHR ANSPRECHPARTNER

Dr. Stephan Anders
Abteilungsleiter DGNB Zertifizierung
Telefon: +49 711 722322-45
s.anders at dgnb.de

Mehrwert zertifizierter Quartiere

Erfahren Sie, welche Mehrwerte sich für Projekte aus der nachhaltigen Planung und Umsetzung sowie der Zertifizierung ergeben.

Jetzt bestellen