DGNB

School of Design and Environment

Auf einen Blick

Auszeichnung Klimapositiv*

Jahr der Auszeichnung: 2019

Gültig bis: September 2020

Projektstandort: Singapore, Singapur
Antragsteller: National University Of Singapore
Bauherr / Investor: National University Of Singapore
Architekt: Serie Multiply Architects
Energiekonzept und CO2-Bilanzierung: TRANSSOLAR Energietechnik GmbH
* Diese Auszeichnung ist für Gebäude, die durch eine negative CO2-Jahresbilanz einen erheblich positiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Grundlage dieser Bilanzierung ist das von der DGNB herausgegebene „Rahmenwerk für klimaneutrale Gebäude und Standorte“.
Der Erweiterungsbau der National University of Singapore für die School of Design & Environment ist ein herausragendes net-zero energy Gebäude in den Tropen. Das fünfstöckige Gebäude beherbergt Labore, Designstudios und Werkstätten für die Schulen für Architektur und Design. Eine optimierte Gebäudekonstruktion ermöglicht eine effiziente Querbelüftung und eine gute Tageslichteinwirkung. Integraler Bestandteil des Konzepts des net-zero Energieverbrauchs ist die Notwendigkeit, die konventionelle Klimatisierung zu überdenken. Daraus resultierte das Design eines innovativen Hybrid-Kühlsystems, das dafür sorgt, dass Räume nicht unterkühlt werden. Diese Kühlstrategie wird durch erhöhte Luftgeschwindigkeiten von Deckenventilatoren ergänzt. Der Stromverbrauch wird durch das Öffnen von Fenstern bei schönem Wetter und durch eine Klimaanlage nur bei Bedarf reduziert. 1.225 auf dem Dach installierte Solar-PV-Module ernten genügend Sonnenenergie, um den prognostizierten Jahresbedarf des Gebäudes zu decken. Der Überschuss am Tag wird in das Campusnetz eingespeist und von benachbarten Gebäuden verbraucht, die umgekehrt während der Nachtstunden elektrische Energie liefern. Das Gebäude wird seit Januar 2019 mit einer positiven Nettobilanz mit einem Überschuss von rund 30% betrieben.

Alle Projekte

Zurück