DGNB
Innenräume

Innenräume

90 Prozent unserer Zeit verbringen wir in Gebäuden. In diesen wollen und sollten wir uns wohlfühlen und vor den Einflüssen der Umwelt geschützt sein. Denn letztlich hat die Gestaltung von Innenräumen einen entscheidenden Einfluss auf unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und unsere Produktivität.

Mit dem Bewusstsein der steigenden Anforderungen an unsere Innenräume hat die DGNB das ursprüngliche Nutzungsprofil „Mieterausbau“ überarbeitet , 2017 in einer Neuauflage getestet und stellt jetzt das Nutzungsprofil Innenräume für die Erstanwendung Marktversion zur Verfügung.
Damit schließt die DGNB eine Lücke, da für Projekte, die nur einen Teil eines Gebäudes betrachten, wie den Ausbau einer Ladenfläche oder einer Büroetage, bislang ein System fehlte. Aktuell wird das Nutzungsprofil Innenräume für Büro und Verwaltung sowie Shopping angewandt. Konkret zertifizieren lassen sich Ausbau-Projekte für Büros, Bankfilialen, Supermärkte, Discounter oder Shoppingcenter und das unabhängig davon, ob sie in neue oder bestehende, zertifizierte oder nicht-zertifizierte Gebäude integriert werden.

Bewusst reduziert und praxisnah ist die Nachweisführung gehalten, zudem ist mit 18 Kriterien bei Büro und Verwaltung bzw. 15 Kriterien bei Shopping der Umfang der Zertifizierung entsprechend gering. Die Kriterien für nachhaltige Innenräume finden Sie hier.

Das übergeordnete Ziel dieses neuen Nutzungsprofils ist es, die Gesundheit, die Ergonomie, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Menschen aktiv zu fördern. Auch der bewusstere Einsatz finanzieller Mittel, der schonende Umgang mit Ressourcen, sowie der Einsatz schadstoffarmer Produkte sind ein weiteres Ziel. Letztlich ist das System für Innenräume als ein Wegweiser zu umweltfreundlichen, gesundheitsbewussteren und wirtschaftlicheren Innenausbauten zu verstehen und das unter Berücksichtigung der baulichen Maßnahmen wie neu eingebrachter Baustoffe und Materialien sowie die Möblierung der Räume.

Das System kann als Planungstool genutzt werden und richtet sich an Innenarchitekten, Mieter und Bauherren für Objekte mit hohem Ausbaustandard.

Die Vorteile gesunder Innenräume:

Vorteile gesunder Innenräume


Mehrfachzertifizierung:

Das System ist darauf ausgelegt, Mehrfachzertifizierungen zu ermöglichen. Ab sofort bieten wir die Projekteinreichung für Ausbauten nach gleicher Baubeschreibung für die Nutzungsprofile Büro und Shopping an.


Status:
Mit der Einführung der Marktversion für Büro und Shopping beginnen wir zeitgleich mit der Weiterentwicklung des DGNB Systems für nachhaltige Innenräume für die Nutzungen Hotels und Gastronomie.

Hinweis zur Anmeldung:
Die Projektanmeldung für Büro, Shopping, Hotels und Gastronomie ist hier möglich. Den umfassenden Kriterienkatalog sowie weitere Informationen finden Sie im internen Bereich.

Begleitende Veranstaltungen

WANN VERANSTALTUNG INHALT

18. Oktober 2018
17:00 - 21:00 Uhr

Interface Deutschland GmbH, Krefeld

Infoveranstaltung

Nachhaltige Innenräume

Nachhaltiges Bauen geht uns alle an. Welche Rolle hierbei Architekten und Innenarchitekten einnehmen und weitere Themen möchten wir bei der Infoveranstaltung „Nachhaltige Innenräume" am Donnerstag, 18. Oktober diskutieren. Ab 17 Uhr begrüßen Sie die DGNB und der bdia Landesverband NRW in den Räumen des DGNB zertifizierten Büros von Interface in Krefeld (Mies van der Rohe Business Park Girmesgath 5, 47803 Krefeld).
Am realen Projekt erleben Sie, wie eine solche Umsetzung aussehen kann und welchen Einfluss nachhaltige und gesunde Innenräume auf den Nutzer haben. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, das Gebäude bei einer Führung zu erleben und Zeit zum Netzwerken. 

jetzt anmelden

23. Oktober 2018
15:30 Uhr

Koelnmesse

Netzwerkveranstaltung

ORGATEC

"BE ACTIVE - Gestaltung nachhaltiger Innenräume"

Fokus: Gesundheit im Innenraum - mit und am Stand von OBJECT CARPET (Halle 11.2, Stand F 021)

24. Oktober 2018
10:00 Uhr

Koelnmesse

Netzwerkveranstaltung

ORGATEC

"Gesundheit im Kontext der Nachhaltigkeit" von, mit und bei Wilkhahn, Wilkening+Hahne (Halle 6.1 Stand B 078)

24. Oktober 2018
12:30 Uhr

Koelnmesse

Lunch & Keynote

ORGATEC

"Büros nachhaltig planen: wenn schon Raum, dann richtig!" im Rahmen des AIT-Kongressprogramms "WORK TO GO" (Halle 10.1, E 010 / F 011)

24. Oktober 2018
14:00 Uhr

Koelnmesse

Vortrag

ORGATEC

"Nachhaltige Büros mit System" beim Industrieverband Büro und Arbeitswelt e.V. (IBA) auf dem Boulevard Nord

24. Oktober 2018
15:30 Uhr

Koelnmesse

Netzwerkveranstaltung

ORGATEC

"BE ACTIVE - Gestaltung nachhaltiger Innenräume"

Fokus: Akustik, mit und am Stand von OBJECT CARPET (Halle 11.2, Stand F 021)

25. Oktober 2018
10:00 Uhr

Koelnmesse

Vortrag

ORGATEC

"Zertifizierung nachhaltiger Innenräume" mit und am Stand der Lindner Group (Halle 10.1 Stand F 002)

25. Oktober 2018
15:30 Uhr

Koelnmesse

Netzwerkveranstaltung

ORGATEC

"BE ACTIVE - Gestaltung nachhaltiger Innenräume"

Fokus: Relevanz von Bauprodukten bei der Innenräume Zertifizierung, wieder mit und am Stand von OBJECT CARPET (Halle 11.2, Stand F 021)

29. November 2018
9:30 – 13:00 Uhr

DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

 

Praxismodul

Nachhaltige Innenräume: DGNB Kriterienwissen und Best Practice

 

In diesem Seminar stellen wir Ihnen die Zertifizierung für nachhaltige Innenräume vor, die auf der Gebäudezertifizierung aufbaut. Anhand von realen Projektbeispielen werden die Kriterien erläutert und die Tools erprobt. Im Fokus steht dabei die konkrete Anwendung der Kriterien im Projekt sowie deren positive Effekte auf angestrebte Nachhaltigkeitsziele. Dabei kommen Übungen zur optimalen Vermittlung zum Einsatz.

jetzt anmelden

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Pascale Klaunig
Leiterin Markttransformation
Telefon: +49 711 722322-37
p.klaunig at dgnb.de

Webinar Innenräume

Flyer zum DGNB System für Innenräume

Jetzt anschauen

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte drücken Sie auf den „OK“-Button, wenn Sie unsere Seite anschauen wollen. Die Speicherung von Cookies können Sie in Ihren Browsereinstellungen unterbinden.

OK