DGNB
Neubau Parkhäuser

Neubau Parkhäuser

Die Art, wie wir uns fortbewegen, befindet sich in einem strukturellen Wandel. Um diesem gerecht zu werden, müssen auch Parkhäuser zukunftsfähig gebaut werden und sich an den neuen Anforderungen orientieren. Hierfür hat die DGNB zusammen mit Experten ein Bewertungsansatz entwickelt, der sowohl als Planungstool als auch als Qualitätssiegel für nachhaltige Parkhäuser dient. Ziel ist es, für Parkhäuser ein Instrument zu etablieren, das Vergleichbarkeit und Transparenz schafft, die Qualität von Parkhäusern steigert und Zukunftsfähigkeit & Flexibilität bereits bei der Planung berücksichtigt.

Merkmale von nachhaltigen Parkhäusern

  • Vernetzung mit umweltverträglichen Verkehrsträgern (u.a. ÖPNV, Leihfahrräder, Park & Ride)
  • Förderung von Angeboten für eine nachhaltige Mobilität (u.a. E-Ladestationen)
  • Verzicht auf umwelt- und gesundheitsschädliche Baustoffe
  • Geringer CO2-Fußabdruck
  • Einsatz energieeffizienter Technologien
  • Geringe Betriebskosten
  • Rückbaufreundlichkeit
  • Ergänzende Angebote für das Quartier (z.B. Spielplatz auf Dach, Restaurant in Erdgeschoss)

Zielgruppe für Zertifizierung

Das Zertifikat richtet sich an alle Bauherren, Investoren und Organisationen, die ein Parkhaus oder ein gemischt genutztes Gebäude mit einem hohen Parkanteil planen und errichten wollen. Wer ein Parkhaus erwerben oder zur Nutzung mieten will, dem dient das DGNB Zertifikat als unabhängig geprüfter Beleg der ganzheitlichen Nachhaltigkeitsqualität des Gebäudes.

Vorteile einer Zertifizierung

  • Unabhängiger Nachweis der Nachhaltigkeitsqualität des Gebäudes
  • Planungssicherheit und klare Zieldefinition von Anfang an
  • Risikominimierung
  • Zukunftsfähigkeit, langfristige Nutzbarkeit
  • Detaillierte Gebäudedokumentation
  • Kosten- und Ressourceneinsparung im Betrieb
  • Möglichkeit zur Abgrenzung vom Wettbewerb
  • Beitrag zu CSR-Aktivitäten

Besonderheiten des Nutzungsprofils

Derzeit befindet sich das Nutzungsprofil in der Erstanwendungsphase mit Kriterienentwicklung. Es besteht die Möglichkeit hier seine Erfahrungen in Workshops einzubringen und mit einem Projekt teilzunehmen.

Abgrenzung zu anderen Nutzungsprofilen

Das Nutzungsprofil „Neubau Parkhäuser" gilt für alle Formen von Parkbauten (Tief- und Hochgaragen) die dem Abstellen von Fahrzeugen (z.B. Pkw, Motorräder, Fahrräder) und somit der Entlastung des Straßenraums von ruhendem Verkehr dienen.

Auch für mischgenutzte Gebäude spielen Parkhäuser oder Garagen eine große Rolle. In der Erstanwendungsphase ist das Nutzungsprofil jedoch noch nicht für Mischnutzungen anwendbar. Mit Einführung der Marktversion sollen diese dann aber ebenfalls bewertet werden.

Status:
Ab sofort können Projekte für die Erstanwendungsphase „Neubau Parkhäuser" angemeldet werden. Die Erstanwendungsphase besteht aus zwei Workshops, in denen die Kriterien anhand realer Projekte auf ihre Praxistauglichkeit überprüft werden.

Teilnahmebedingungen:
An der Erstanwendungsphase teilnehmen dürfen offene und geschlossene Parkhäuser, die nicht älter als 3 Jahre sind (bezogen auf das Datum der Einreichung). Projekte einreichen dürfen alle DGNB Auditoren für Gebäude. DGNB Consultants ist die Teilnahme an der Erstanwendungsphase gekoppelt an eine Projekteinreichung und bei Teilnahme an allen Workshops nach Rücksprache mit der DGNB möglich.

Während der Erstanwendungsphase wird ein Rabatt von 20% auf die Zertifizierungsgebühren gewährt.
Zur Gebührenordnung

Begleitende Veranstaltungen

WANN VERANSTALTUNG INHALT

10. Januar 2019

 

Workshop I

Vorstellung des Systems und Kriterienüberprüfung auf Anwendbarkeit.
Die Teilnahme am ersten Workshop ist offen für alle. Idealerweise gibt es bereits ein konkretes Projekt, welches im Rahmen der Erstanwendung bei der DGNB zur Konformitätsprüfung eingereicht werden soll und in Vorbereitung auf den Workshop schon anhand der vorläufigen Kriterien bewertet wurde.

Jetzt anmelden

Ende Februar /
Anfang März 2019

 

Workshop II Kriterienüberprüfung auf Anwendbarkeit.
Teilnehmen dürfen Auditoren und Consultants für Gebäude, die ein Projekt zur Zertifizierung mitbringen. Der zweite Workshop wird ca. 6 – 8 Wochen später stattfinden. Der genaue Termin wird vorab mit den Beteiligten abgestimmt.

Jetzt anmelden

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte drücken Sie auf den „OK“-Button, wenn Sie unsere Seite anschauen wollen. Die Speicherung von Cookies können Sie in Ihren Browsereinstellungen unterbinden.

OK