DGNB
DGNB Kriterien

DGNB Kriterium "Verantwortungsbewusste Ressourcengewinnung" (ENV1.3)

Unser Ziel

Unser Ziel des Kriteriums "Verantwortungsbewusste Ressourcengewinnung" ist es, die Verwendung von Produkten im Gebäude und dessen Außenanlagen zu fördern, die hinsichtlich ökologischer und sozialer Auswirkungen über die Wertschöpfungskette transparent sind und deren Rohstoffgewinnung und Verarbeitung anerkannten ökologischen und sozialen Standards entsprechen.

Nutzen

Eine verbesserte Transparenz trägt dazu bei, den an der Wertschöpfungskette Beteiligten Erkenntnisse einer verantwortungsbewussten Ressourcengewinnung zugängig zu machen, gewonnenes Know-How einer nachhaltigen und sozioökologisch akzeptablen Rohstoffgewinnung weiter auszubauen und breiter zu streuen und so ökologischen und sozialen Missständen entgegenzuwirken.

Beitrag zu übergeordneten Nachhaltigkeitszielen

    

  BEITRAG ZU DEN SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS (SDG) DER VEREINTEN NATIONEN (UN) BEITRAG ZUR DEUTSCHEN NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

Bedeutend

12.2 Einsatz natürlicher Ressourcen

15.2 Nachhaltige Bewirtschaftung aller Waldtypen

12.1.a Nachhaltiger Konsum

15.3 Wälder

Moderat

8.4 Globale Ressourceneffizienz und Entkopplung von wirtschaftlicher Entwicklung

8.7 Beendigung von Kinderarbeit

12.5 Abfallreduzierung und -vermeidung

12.6 Nachhaltigkeitsberichterstattung

8.1 Ressourcenschonung

12.2 Nachhaltige Produktion

Gering

  8.6 Globale Lieferketten

Indikatoren zur Bewertung

  1. Verantwortungsbewusst gewonnene Rohstoffe

  2. Sekundärrohstoffe

 

Änderungen der Version 2018 zu Version 2015

  • Komplette Überarbeitung: Mehr Rohstoffgruppen werden angesprochen, neue Responsible-Sourcing-Labels für Produkte werden anerkannt (im Prozess), neue Qualitätsstufe für Produkte mit einem Nachweis hoher Unternehmensverantwortung und alternative Anerkennung von Sekundärrohstoffen

 

Download DGNB Kriterium ENV1.3

 

Quelle von „Sustainable Development Goals"-Logos: www.un.org/sustainabledevelopment/news/communications-material/


Die weiteren Kriterien des Themenfeldes "Ökologische Qualität":

 

Zurück zur Übersicht

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Dr. Anna Braune
Leiterin Forschung und Entwicklung
Telefon: +49 711 722322-67
a.braune at dgnb.de