DGNB
DGNB Kriterien System Version 2018

DGNB Kriterium "Marktfähigkeit" (ECO2.2)

Unser Ziel

Unser Ziel des Kriteriums "Marktfähigkeit" ist es, Gebäude mit möglichst hoher Nutzerakzeptanz und langfristigem Marktpotenzial zu schaffen.

Nutzen

Nicht genutzte Gebäude sind eine Fehlallokation wirtschaftlicher Ressourcen. Ein (mittel- oder langfristig) leerstehendes Gebäude ist nicht nachhaltig. Eine hohe Marktfähigkeit fördert den Werterhalt oder sogar die Wertsteigerung einer Immobilie, die sich dadurch wesentlich leichter am Markt positionieren lässt.

Beitrag zu übergeordneten Nachhaltigkeitszielen

  BEITRAG ZU DEN SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS (SDG) DER VEREINTEN NATIONEN (UN) BEITRAG ZUR DEUTSCHEN NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

Gering

8.4 Globale Ressourceneffizienz und Entkopplung von wirtschaftlicher Entwicklung

12.2 Einsatz natürlicher Ressourcen

12.5 Abfallreduzierung und -vermeidung

7.1.a/b Ressourcenschonung

8.1 Ressourcenschonung

11.1.a/c Flächeninanspruchnahme

Indikatoren zur Bewertung

  1. Eingangssituation und Wegeführung

  2. Stellplatzsituation

  3. Eigenschaften des Marktes

  4. Nutzungsgrad / Vermietungen zum Zeitpunkt der Fertigstellung

 

Änderungen der Version 2018 zu Version 2015

  • Entfall der indirekten Bewertung von Standortqualitäten im Kriterium
  • Circular Economy Bonus belohnt aktive Beiträge am Standort zur Circular Economy durch Gebäudenutzer/-mieter (wie z.B. ein gemeinsames Stoffstrommanagement oder ähnliche Kollaborationsformen)

 

Download DGNB Kriterium ECO2.2

 

Quelle von „Sustainable Development Goals"-Logos: www.un.org/sustainabledevelopment/news/communications-material/


Die weiteren Kriterien des Themenfeldes "Ökonomische Qualität":

 

Zurück zur Übersicht

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Dr. Anna Braune
Leiterin Forschung und Entwicklung
Telefon: +49 711 722322-67
a.braune at dgnb.de