DGNB
DGNB Kriterien System Version 2018

DGNB Kriterium "Baustelle / Bauprozess" (PRO2.1)

Unser Ziel

Unser Ziel des Kriteriums "Baustelle / Bauprozess" ist es, negative Auswirkungen auf die lokale Umwelt während der Bauphase zu minimieren. Dafür ist es erforderlich, die Bauausführenden auf den Baustellen hinsichtlich relevanter Umweltthemen zu sensibilisieren und zu schulen.

Nutzen

Geschulte Personen nehmen Erkenntnisse in der Regel in ihren Arbeitsalltag auf und tragen auch auf Folgebaustellen zu umweltfreundlicheren Baustellen bei.

Beitrag zu übergeordneten Nachhaltigkeitszielen

      

  BEITRAG ZU DEN SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS (SDG) DER VEREINTEN NATIONEN (UN) BEITRAG ZUR DEUTSCHEN NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

Moderat

3.4 Reduktion vorzeitiger Sterblichkeit, Förderung von Gesundheit / Wohlbefinden

3.9 Auswirkungen von Chemikalien, Luft-, Wasser- und Bodenverunreinigungen

12.5 Abfallreduzierung und -vermeidung

3.2.a/b Luftbelastung

Gering

6.3 Verbesserung der Wasserqualität

12.4 Umweltverträglicher Umgang mit
Chemikalien und Abfällen

 

Indikatoren zur Bewertung

  1. Lärmarme Baustelle

  2. Staubarme Baustelle

  3. Boden- und Grundwasserschutz auf der Baustelle

  4. Abfallarme Baustelle

 

Änderungen der Version 2018 zu Version 2015

  • Es wurden geringfügige inhaltliche Änderungen im Kriterium umgesetzt, wie z.B. die positive Bewertung von Schulungen von Bauausführenden und der Überprüfung der Umsetzung
  • Circular Economy Bonus für neue Arten der Abfallvermeidung

 

Download DGNB Kriterium PRO2.1

 

Quelle von „Sustainable Development Goals"-Logos: www.un.org/sustainabledevelopment/news/communications-material/


Die weiteren Kriterien des Themenfeldes "Prozessqualität":

 

Zurück zur Übersicht

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Dr. Anna Braune
Leiterin Forschung und Entwicklung
Telefon: +49 711 722322-67
a.braune at dgnb.de