DGNB
DGNB Kriterien System Version 2017

DGNB Kriterium "Risiken für die lokale Umwelt" (ENV1.2)

Unser Ziel

Unser Ziel des Kriteriums "Risiken für die lokale Umwelt" ist es, alle gefährdenden oder schädigenden Werkstoffe, (Bau-) Produkte sowie Zubereitungen, die Mensch, Flora und Fauna beeinträchtigen bzw. kurz-, mittel- und / oder langfristig schädigen können, zu reduzieren, zu vermeiden oder zu substituieren.

Nutzen

Die Verwendung besonders umweltverträglicher Materialien ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Innenraumluftqualität, sondern hilft auch das Sanierungsrisiko eines Gebäudes im Hinblick auf Schadstoffe zu begrenzen. Nur ein materialökologisch vollständiger Bauteilkatalog liefert dem Bauherrn die Information, an welcher Stelle des Bauwerkes welche Bauprodukte eingesetzt wurden. Dieses ist eine wichtige Information zur Qualitätssicherung in der Bauausführung, zur Aufklärung von Mängeln und ihrer sachgerechten Beseitigung und zur kostenoptimierten Instandhaltung. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Wertstabilität eines Gebäudes geleistet.

Beitrag zur Nachhaltigkeit

    

  BEITRAG ZU DEN SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS (SDG) DER VEREINTEN NATIONEN (UN) BEITRAG ZUR DEUTSCHEN NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

Bedeutend

12.4 Umweltverträglicher Umgang mit Chemikalien und Abfällen  

Moderat

3.9 Auswirkungen von Chemikalien, Luft-, Wasser- und Bodenverunreinigungen

3.2.a Luftbelastung

13.1.a Klimaschutz

Gering

 

12.1.a Nachhaltiger Konsum

12.2 Nachhaltige Produktion

Indikatoren zur Bewertung

  1. Umweltverträgliche Materialien

  2. Agenda 2030 Bonus – Klimaschutzziele

 

Download DGNB Kriterium ENV1.2

 

Quelle von „Sustainable Development Goals"-Logos: www.un.org/sustainabledevelopment/news/communications-material/


Die weiteren Kriterien des Themenfeldes "Ökologische Qualität":

 

Zurück zur Übersicht

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Dr. Anna Braune
Leiterin Forschung und Entwicklung
Telefon: +49 711 722322-67

Download