DGNB
DGNB Kriterien System Version 2017

DGNB Kriterium "Mobilitätsinfrastruktur" (TEC3.1)

Unser Ziel

Unser Ziel des Kriteriums "Mobilitätsinfrastruktur" ist die Einsparung natürlicher Ressourcen, die Reduktion von verkehrsbedingten Emissionen in Luft, Wasser und Boden, die Steigerung des Nutzerkomforts durch eine nachhaltige Mobilitätsinfrastruktur und die Stärkung bezahlbarer Mobilitätsangebote.

Nutzen

Eine nachhaltige und intelligente Verkehrsinfrastruktur ermöglicht es den Nutzern, das für ihre individuellen Ansprüche geeignetste Verkehrsmittel zu wählen. Werden am Gebäude die Voraussetzungen geschaffen, vielfältige Mobilitätsangebote zu nutzen, ist von einer Reduktion der Schadstoffbelastungen und weiteren negativen Auswirkungen, die durch üblicherweise individuellen motorisierten Individualverkehr entstehen, auszugehen. Weiterhin wird die Zufriedenheit der Nutzer mit dem Standort und dem Gebäude gesteigert, bezahlbare Mobilität ausgebaut und der gesundheitsfördernde Rad- und Fußverkehr gestärkt.

Beitrag zur Nachhaltigkeit

  BEITRAG ZU DEN SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS (SDG) DER VEREINTEN NATIONEN (UN) BEITRAG ZUR DEUTSCHEN NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

Bedeutend

3.9 Auswirkungen von Chemikalien, Luft-, Wasser- und Bodenverunreinigungen

9.1 Nachhaltige Infrastruktur

9.4 Modernisierung der Infrastruktur und Ressourceneffizienzsteigerung

11.2 Zugang und Ausbau bezahlbarer öffentlicher Verkehrsmittel

11.6 Verringerung von Umweltbelastungen in Städten

3.2.b Luftbelastung

11.2.b Mobilität

13.1.a Klimaschutz

Indikatoren zur Bewertung

  1. Radverkehrsinfrastruktur

  2. Leihsysteme (öffentlich oder privat)

  3. Elektromobilität

  4. Benutzerkomfort

 

Download DGNB Kriterium TEC3.1

 

Quelle von „Sustainable Development Goals"-Logos: www.un.org/sustainabledevelopment/news/communications-material/


Die weiteren Kriterien des Themenfeldes "Technische Qualität":

 

Zurück zur Übersicht

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Dr. Anna Braune
Leiterin Forschung und Entwicklung
Telefon: +49 711 722322-67

Download