Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.
Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Ok“. Mehr Informationen

Ok
DGNB

DGNB anerkanntes Label "PEFC"

Unsere Bewertung

Nach der Prüfung des Labels entsprechend den Anforderungen der DGNB kommen wir zu folgendem Ergebnis:

Das Label PEFC wird im Rahmen der Zertifizierung für das Kriterium ENV1.3 der Version 2018 „DGNB System Kriterienkatalog Gebäude Neubau" und „Innenräume" wie folgt anerkannt:

1. „PEFC" (100%) in der Qualitätsstufe 1.3.
Die Anerkennung erfolgt für die Produktgruppe „Holz" und „Holzwerkstoffe".
2. „PEFC" (70-100%) in der Qualitätsstufe 1.2.
Die Anerkennung erfolgt für die Produktgruppen „Holz" und „Holzwerkstoffe".
3. „PEFC recycelt" in der Qualitätsstufe 2.2.
Die Anerkennung erfolgt für die Produktgruppe „Holz" und „Produkte aus recyceltem Papier".

Die Begründung

Ziel des PEFC-Labels ist die nachhaltige Waldbewirtschaftung, und damit einhergehend eine Verbesserung von sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Standards. Das Zertifikat stellt die Herkunft des Holzes sicher. PEFC hat international einheitliche Anforderungen entwickelt und erkennt auf dieser Basis in den jeweiligen Ländern existierende nationale Zertifizierungssysteme an.

Die Überprüfung der Kriterien für die Vergabe des Labels wird durch eine unabhängige Kontrollstelle transparent durchgeführt. Die Kontrolle der Anforderungen findet bei kleinteiliger Waldbesitzstruktur allerdings nur teilweise und stichprobenartig statt. Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien des Labels, so muss dieser die Mängel beheben ansonsten kann ihm das Label entzogen werden.

Ökologische und soziale Aspekte der Anforderungen, die aktuell nicht erfüllt wurden, sind:
Ökologische Anforderungen:

8. Vermeidung von Wasserverschmutzung
8.2 Dünger
8.3 Pestizide

zum Teil erfüllt wurden, sind:
Soziale Anforderungen:

2. Einhaltung grundlegender ILO-Normen
2.3 Ausreichende medizinische Versorgung

Entwicklungspotentiale ergeben sich aus der Umsetzung nicht erfüllter Anforderungen wie der Vermeidung des Einsatzes von Düngemittel und Pestiziden. Des Weiteren ergeben sich Potentiale aus der Sicherstellung einer ausreichenden medizinischen Versorgung der Waldarbeiter, sowie der Verankerung der Forderung von fairen Arbeitsverträgen und Gehältern auf internationaler Ebene. Darüber hinaus wäre es wünschenswert, wenn der Stichprobenumfang in Ländern mit kleinteiliger Waldbesitzstruktur erhöht würde, so dass einzelne Betriebe öfter tatsächlich kontrolliert würden.

Hinweise zu den anerkannten Label:

1. Das Label „PEFC" steht für Produkte, die 100% Material aus PEFC-zertifizierten Wäldern enthalten.
2. Das Label „PEFC" kann auch für Produkte stehen, die mindestens 70 % „PEFC-zertifiziertes" Material aus Wäldern oder aus Recycling-Material bestehen. Der Maximalanteil von Recycling-Material liegt unter 85 %. Der Inhalt „PEFC-zertifizierten" Materials ist durch einen von PEFC anerkannten Chain-of-Custody-Standard verifiziert. Der Nachweis der eingesetzten Menge ist produktspezifisch im Lieferschein oder der Rechnung des Lieferanten ausgewiesen.
3. Das Label „PEFC recycelt" steht für Produkte, die mindestens 70 % des „PEFC-zertifizierten" Materials aus Recycling-Quellen enthalten.

Gültigkeit

Die Anerkennung hat eine Gültigkeit von einem Jahr ab Freigabe dieses Prüfberichts, das heißt bis zum 20.04.2019.

Prüfergebnis