Das System

International

Das DGNB Zertifizierungssystem unterscheidet sich von anderen Bewertungssystemen durch seinen ganzheitlichen internationalen Ansatz – es ist international anwendbar. Da sich das System einfach auf klimatische, bauliche, gesetzliche und kulturelle Besonderheiten in anderen Ländern anpassen lässt, ist die DGNB in der Lage, weltweit zu zertifizieren. Der hohe Qualitätsanspruch bleibt erhalten.

Wie wird das DGNB System adaptiert?

Für die internationale Anwendung sind zwei verschiedene Wege möglich:

Direktanwendung des DGNB Systems

Für alle Länder stellt die DGNB eine internationale Version ihres Systems bereit, das auf aktuellen europäischen Normen und Standards basiert. Dadurch sind wir in der Lage, weltweit Gebäude und Quartiere direkt zu zertifizieren. In einigen Ländern existiert eine DGNB Community, eine Gruppe von Interessierten und Experten, die sich mit dem Thema Nachhaltiges Bauen und insbesondere mit dem DGNB Zertifizierungssystem beschäftigen. Die DGNB organisiert gemeinsam mit der Community Veranstaltungen und Ausbildungen. Besteht in einem Land mit einer lokalen Organisation eine DGNB Kooperation, werden gemeinsame Aktivitäten angeboten. Bei großem Interesse kann die lokale Organisation das System adaptieren und exklusiver DGNB Systempartner werden.


Partnerorganisation vor Ort

Für den Fall, dass in einem Land ein DGNB Systempartner etabliert ist, adaptiert die DGNB zusammen mit dieser Organisation das Zertifizierungssystem noch weiter an die lokalen Anforderungen und an die vorherrschende Baukultur. So können wir weltweit Gebäude nach gleichem Maßstab und mit gleicher Systematik auszeichnen und bei Investoren, Bauherren und Nutzern für Vergleichbarkeit, Transparenz und Sicherheit sorgen. Projekte werden hier durch den DGNB Systempartner zertifiziert.

Mehr

Alle Länder auf einen Blick.

Mit einem Klick auf die jeweilige Länderflagge erfahren Sie, wie das DGNB Zertifizierungssystem vor Ort Anwendung findet und/oder ob Ausbildungsangebote bestehen.