DGNB
Event Areale (EA)

Event Areale (EA)

Event Areale leisten einen wichtigen Beitrag für die Attraktivität einer Stadt. Als Event Areale werden Gebäudekomplexe verstanden, die temporär von vielen Menschen besucht werden. Dies können Sport- und Freizeitstätten (Stadien, Sporthallen,…) oder Ausstellungsflächen (u.a. Messen, Welt- und Gartenausstellungen) oder ähnliche Flächennutzungen sein.

Das DGNB Nutzungsprofil für Event Areale beruht dabei vom Grundsatz auf dem etablierten DGNB System für Stadtquartiere. Aufgrund der besonderen Anforderungen an Event Areale wurden die Bewertungskriterien teilweise angepasst und ergänzt. So wird u.a. dem Thema Sicherheit und der umweltverträglichen Abwicklung des Besucherverkehrs ein hoher Stellenwert eingeräumt. Event Areale werden als Teile der Stadt verstanden die auch an Tagen intensiv genutzt werden, an denen keine Großveranstaltung stattfindet. Die Bildung von Synergien und geschlossenen Kreisläufen zwischen dem Areal und den umgebenden Quartieren ist ein weiteres wichtiges Bewertungskriterium. Die Bauwerke selbst werden überwiegend mit Basiswerten in der Bewertung berücksichtigt.

Eines der prominentesten Event Areale, das eine DGNB Zertifizierung anstrebt, ist das Areal rund um das Stadion „Camp Nou“ des FC Barcelona. Neben der Sanierung des Stadions, sollen auf dem Areal eine Sporthalle, Hotels, Restaurants, ein Quartiershaus sowie weitere Nutzungen nach Prinzipien des nachhaltigen Bauens erstellt werden. Mehr Informationen

 

Mehrwert einer Zertifizierung

  • Transparente und unabhängige Qualitätsauszeichnung
  • Internationale Anwendbarkeit und Vergleichbarkeit
  • Planungssicherheit und klare Zieldefinition von Anfang an
  • Risikominimierung
  • Dokumentation für CSR-Berichte
  • Zukunftsfähige Gebäude und Quartiere

Status: Erstanwendung Event Areale, Version 2016

zur Gebührenordnung
zur Kriterienübersicht
zur Kriterienanforderung

Anmeldung:
Die Anmeldung zur "Erstanwendungsphase" ist ab sofort hier möglich. Für die Erstanwendungsphase gewährt die DGNB einen Rabatt von 20% auf die Zertifizierungsgebühren.

Zur Projektanmeldung